Kuhlau-Preisträger im Konzert

Ensemble Fleitjepiepen  

Herzogenplatz 2
29525 Uelzen

Tickets from €12.00
Concessions available

Event organiser: Hansestadt Uelzen, Herzogenplatz 2, 29525 Uelzen, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €12.00

Mitlieder Kulturkreis

per €10.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Bitte unbedingt Kontaktdaten aufnehmen!
print@home after payment
Mail

Event info

Ensemble Fleitjepiepen
750 Jahre Uelzen, 50 Jahre Kuhlau-Wettbewerb

„Fleitjepiepen“, was auf Plattdeutsch so viel bedeutet wie Flötchenpfeifen, verbindet das Norddeutsche mit dem Flötenquartett der Hochschule für Künste Bremen.
Das Quartett setzt sich zusammen aus Clara Büchi, Katrin Fuss, Luca Höhmann und Emma Hochschild und entstand mit der Gründung der neuen Flötenklasse von Henrik Wiese. Seit Oktober 2018 erarbeitet es das vielfältige Repertoire für Flötenquartett und erweitert den Flötenklang mit der Verwendung der Nebeninstrumente, wie Piccolo, Bass- und Altflöte.

Beim Internationalen Flötenwettbewerb Friedrich Kuhlau im Oktober 2019 überzeugte das Ensemble die Jury und beim Abschlusskonzert der Preisträgerinnen und Preisträger auch das Uelzener Publikum.


Beim Wettbewerb werden zusammen mit der international besetzten Jury besonders talentierte und interessante Preisträger ausgewählt und zu diesem Abend nach Uelzen eingeladen.
Künstler und Programm werden rechtzeitig in der Presse bekannt gegeben.

Dauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

HANSESTADT UELZEN, KULTURMANAGEMENT

Location

Rathaus Uelzen
Herzogenplatz 2
29525 Uelzen
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Rathaus in Uelzen ist Sitz der Lokalpolitik und der Verwaltung der Stadt Uelzen. Hier finden Einwohner wichtige städtische Institutionen wie das Bürgeramt, während sich Besucher in der Touristeninformation über die Stadt und das kulturelle Angebot informieren können. Die von einer markanten Fachwerkarchitektur geprägte Stadt begeistert Gäste vor allem durch ein malerisches Ambiente, das jeden Besuch zu einem Erlebnis für die ganze Familie macht.

Seit 1270 besitzt Uelzen das Stadtrecht. Schnell entwickelte sich Uelzen zu einer wichtigen Braustadt, deren großer wirtschaftlicher Erfolg den Ausbau der Stadt vorantrieb. Beliebter Touristenpunkt der Uelzener Innenstadt ist der Bahnhof, der nach den Plänen des Malers und Architekten Friedensreich Hundertwasser errichtet wurde. Das farbenprächtige Gebäude wurde im Rahmen der EXPO 2000 umgestaltet und erfreut seitdem alle ankommen Bürger und Besucher. Den Weg zur Innenstadt säumen zwanzig Steinskulpturen der Künstlerin Dagmar Glemme, von denen jeder eine andere Geschichte erzählt. Inspiriert durch die Kunst alter und fremder Völker, finden sich auf den Steinen vor allem Symbole und bunte Fabelwesen. Im Zentrum der Stadt steht die imposante St. Marien-Kirche, deren gotischer Bau sakrale Kunstschätze, die größte Orgel der der Lüneburger Heide und das Wahrzeichen der Stadt, das „Goldene Schiff“, beherbergt. Neben der Kirche erwarten die Besucher die Glücksbringer der Stadt Uelzen, die „Uhlenköper“. Der Sage nach bringt das Reiben der des Goldstücks in den Händen des bronzenen Uhlenköper immer genug Geld in die Tasche.

Uelzen bietet seinen Anwohnern und allen Interessierten zahlreiche spannende Orte zum Entdecken und Staunen.